Auch als Quintett siegreich

Print Friendly, PDF & Email

3. Bezirksliga: Tabarzer SV II 5:9 TTV Bleicherode III

Mit denkbar schlechten Vorrausetzungen reiste die Bleichröder Dritte am frühen Samstagmorgen zum Gastspiel nach Tabarz. Stephan Müller fiel so kurzfristig aus, dass ein Ersatzmann nicht mehr aufzutreiben war.

Folgerichtig musste man kampflos ein Doppel und zwei Einzel abgeben, es musste schon perfekt laufen, um Zählbares einzufahren, das war den Kalistädtern klar.
Und dementsprechend fokussiert ging man von Anbeginn zu Werke.

Sowohl die Kombination Leo Koch/Georg Gräbner (3:1), als auch Rene Heinemann/Lars Hirschfeld setzten sportlich Ausrufezeichen und machten das abgeschenkte Doppel wett.

Auch die Einzel liefen hervorragend.
Rene Heinemann bewies starke Nerven und bezwang Alexander Kornhaas mit 11:9 im Entscheidungssatz, Leo Koch siegte gegen Lucas Starkloff zwar 3:0, musste aber mächtig fighten (10,14,6).
Auch Hoang Vu Mai (3:0) und Georg Gräbner (3:1) waren auf den Punkt fokussiert, sodass die Niederlage von Lars Hirschfeld und der kampflose Punkt der Gastgeber verschmerzbar waren.
Denn fast sensationell führte man zur Halbzeit auch zu Fünft mit 6:3.

In Tabarz unbesiegt: Georg Gräbner

Nun demonstrierte Leo Koch gegen Kornhaas seine derzeitige Spitzenform. Ein deutliches 3:0, damit war nicht unbedingt zu rechnen.
Den achten Punkt besorgte Kapitän Lars Hirschfeld, ein Remis hatte man schon sicher.
Parallel hatte jedoch Rene Heinemann das Nachsehen und auch Hoang Vu Mai musste über ein 1:3 quittieren.

So kam beim Stande von 8:5 doch noch einmal Spannung auf, nun war Georg Gräbner gefordert.
Und der Routinier des Teams hielt dem Druck stand. Mit einem nie gefährdeten 3:1 holte er den benötigten Zähler zum spektakulären 9:5 Auswärtssieg.

Ich bin absolut happy und stolz auf mein Team. Zu fünft in Tabarz zu gewinnen, das ist schon ein starkes Ding“, so Lars Hirschfeld.

TTV: Leo Koch Georg Gräbner je 2,5; Rene Heinemann, Lars Hirschfeld je 1,5; Hoang Vu Mai 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.