Blick geht nach oben

Print Friendly, PDF & Email

3. Bezirksliga: TTV Dingelstädt II 6:8

Einen knappen, aber letztlich verdienten Sieg fuhr die Bleicheröder Dritte in Dingelstädt ein. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte man im Eichsfeld auch das Fehlen von Stephan Müller verkraften und darf nun Richtung Tabellenspitze schielen.

Beide Teams hatten bei der Doppelaufstellung gepokert und zogen jeweils einen Joker. Für Bleicherode punktete Leo Koch, der mit Edeljoker Daniel Knospe gut harmonierte. Ärgerlich war die 2:3 Niederlage des eigentlichen Einserdoppels Lars Hirschfeld/Rene Heinemann, die auf Position Zwei durchaus Chancen für die beruhigende Führung auf dem Schläger hatten.

Auch die erste Einzelrunde verlief ausgeglichen. Klaren Siegen von Leo Koch und Rene Heinemann, standen ein 0:3 von Lars Hirschfeld und ein 2:3 von Daniel Knospe gegen Angstgegner Sebastian Wille gegenüber.

Musste aushelfen: Daniel Knospe

Dann aber folgte das entscheidende Break.
Leo Koch zeigte ein äußerst fokussierte Leistung und besiegte im Duell der Einser Johannes Fernkorn deutlich und auch Lars Hirschfeld nahm langsam Schwung auf (3:0). Zwar musste Rene Heinemann unerwartet über ein 1:3 gegen Sebastian Wille quittieren, Daniel Knospe aber holte mit einem 3:1 gegen Katja Iffland die wichtige 6:4 Führung.

In der letzten Runde passierte dann nichts Ungeplantes mehr. Jeweils das obere Paarkreuz siegte, wobei insbesondere Leo Koch mit einem 3:0 gegen Sebastian Wille zum Sieggaranten des Teams avancierte.

Der Sieg ist erst einmal wichtig, um beruhigt und positiv in die nächsten Spiele gehen zu können“, so Kapitän Lars Hirschfeld. „Ganz besonders gefreut habe ich mich über die Siege von Leo, der sich für deinen Trainingsfleiß belohnt hat. Ein Dank zudem an Daniel, der immer da ist, wenn er gebraucht wird.“

TTV: Leo Koch 3,5; Lars Hirschfeld 2; Daniel knospe 1,5; Rene Heinemann 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.