Leckerbissen in der Löwentorhalle

Print Friendly, PDF & Email

Volles Programm für die Bleicheröder Teams, in der heimischen Löwentorhalle warten einige Leckerbissen auf hoffentlich wieder zahlreiche Zuschauer. Doch auch die Zweite hat interessante Aufgaben.

Thüringenliga:
Sa. 28.10.2017 13:00 TTV Bleicherode : TSV Zella-Mehlis
Sa. 28.10.2017 17:00 TTV Bleicherode : TTC HS Schwarza
Die Landesliga-Herren stehen vor zwei Aufgaben, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Im Duell der noch ungeschlagenen Teams der Liga trifft man um 13 Uhr auf Zella-Mehlis. Der Aufsteiger hat sich ein illustres Team zusammengebastelt. Speziell das obere Paarkreuz um die Ausländer Jackowski und Zaluski genügt sicher auch ambitionierteren Ansprüchen, momentan haben beide in 13 Partie gerade einmal vier Sätze abgeben müssen.
Doch auch danach stehen mit Steffen Henich und Andre Stoltze Akteure, die in der Thüringenliga bereits im vorderen Paarkreuz aufgetrumpft haben.

Wir nehmen die Partie sportlich und sehen es eher als hochklassiges Training an, denn die wichtigere Partie wird die gegen Schwarza sein“, so Kapitän Tim Liebergesell.

Mit den Südthüringern sollte man sich auf Augenhöhe befinden und zumindest ein Remis anstreben. Doch auch ein Sieg könnte mit der Unterstützung der Zuschauer gelingen.

3. Bezirksliga:
Sa. 28.10.2017 13:00 TTV Bleicherode III : SV 1893 Niederorschel II
Parallel zum Spiel der ersten Mannschaft schlägt auch die Dritte auf. Die hat einige Personalprobleme und wird nicht in bester Aufstellung antreten können. Dennoch verspricht Kapitän Rene Heinemann, wegen Rückenproblemen selbst seit einiger Zeit nicht in Topform, „zumindest kämpferisch volle Pulle“.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt, der Eintritt ist frei.

1. Bezirksliga:
Sa. 28.10.2017 14:00 Bischlebener SV II : TTV Bleicherode II
Sa. 28.10.2017 18:00 Gothaer SV e.V. II : TTV Bleicherode II
Die TTV-Reserve begibt sich auf Reisen und will in Bischleben und Gotha versuchen, das bisher spärlich aufgeladene Punktekonto etwas aufzuhübschen.
In Bischleben steht man dabei sicher vor einer großen Herausforderung, hat aber gute Erinnerungen an die Vorsaison, wo man mit einer Rumpftruppe siegte.
Anschließend darf man in Gotha nicht verlieren, da man sonst wieder die rote Laterne übernehmen würde.
„Es wird sicher ein harter Tag, aber wir wollen mit Spaß und Freude an die Aufgaben heran gehen, mal sehen, was dann heraus kommt“, so Teamchef Steffen Weber, der wieder ohne Bestbesetzung auskommen muss.

Weiter:
Fr. 03.11.2017 19:30 TTV Bleicherode IV : Nordhäuser Sportverein II
Fr. 27.10.2017 19:00 TTV Salza-Herreden IV : TTV Bleicherode VI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.