Super-Start der Bleicheröder Kreisliga-Teams

Print Friendly, PDF & Email

Während der Start der überregionalen Teams des TTV, sagen wir einmal wohlwollend, ausbaufähig verlief, sind unsere Kreisliga-Teams allesamt richtig stark aus den Startlöchern gekommen.

Besonders die 4. Mannschaft startete perfekt in die 1. Kreisliga. Mit 3 Siegen und einem herausragendem Spielverhältnis von 24:3 setzte man ein deutliches Ausrufezeichen unter die Kreismeistertitel-Ambitionen.
Allerdings hat man mit Georg Gräbner (5:1) und Daniel Knospe (3:0) in dieser Saison auch Bezirksliga-erfahrene Akteure im Team, sodass man von vornherein zu den Gejagten zählte.

Wir müssen dennoch immer versuchen am Limit zu agieren, denn geschenkt wird uns nichts“, hält Kapitän Thomas Baumann bewusst die Bälle flach.

Auch im Duell gegen den starken Nordhäuser SV gab es einige brenzlige Situationen zu meistern, insgesamt setzte man sich aber aufgrund seiner Ausgeglichenheit des Kaders deutlich mit 8:2 durch. Lediglich Georg Gräbner (1:3 gegen Jakob Schellbach) und Thomas Baumann (0:3 gegen Tim Hebestreit) mussten nach der Partie in die fast noch leere Mannschaftskasse einzahlen.

Weiter geht es bereits am heutigen Dienstag, wenn man um 19:30 Uhr das Team von Salza-Herreden II erwartet.


Auch in der 2. Kreisliga liegt unsere 5. Mannschaft mit 5:1 Zählern und dem damit verbundenen 2. Tabellenrang bestens positioniert. Zwar wurden die Zähler gegen Team der unteren Tabellenhälfte geholt, dafür aber meist mit bunt gemischten „Zufallsaufstellungen“.

Acht Spieler in 3 Begegnungen, das ist sicher nicht optimal“, weiß Kapitän Mathias Wienrich, „aber unter der Woche ist arbeitsbedingt nicht Jeder immer verfügbar.“

Am 29.09. trifft man in einem Spitzenspiel auf Görsbach III und will dann erstmals mit Rainer Emmelmann weiter für Furore sorgen.


In der 3. Kreisliga thront TTV 6 auf dem Platz an der Sonne. Neben dem Sieg im internen Duell gab es einen Erfolg gegen Görsbach IV und im Spitzenspiel der einzig verlustpunktfreien Teams ein deutliches 8:3 gegen den NSV V.

Wir mussten sicher noch nicht ans Limit gehen“, so Teamchef Ralf König, selbst mit einer 6:0 Bilanz ungeschlagen, „wollen unsere Serie aber in jedem Fall weiter ausbauen.“  

Eine Überraschung ist sicher das Abschneiden der neuformierten 7. Mannschaft. Nach der Niederlage gegen die eigene 6. Gab es Erfolge gegen Salza-Herreden IV und Ellrich V und damit vorerst Rang 4.

Weiter geht es erst in 2 Wochen. Am 30.09. empfängt Werther II unsere Siebte, während die Sechste einen Tag später in Ellrich gastiert.


Erste Erfolge darf auch unsere neugegründete Schüler-Truppe im Muttiheft notieren. Nach der klaren Auftaktniederlage in Herreden, gegen allerdings deutlich ältere Jahrgänge, konnte man im Duell mit Ellrich II sehr gut mithalten und sich mit dem 5:5 über den ersten Punktgewinn freuen.

Erste Erfolge: Johanna Schönemann, Florian Schütze und Jolina Siese

In der Besetzung Johanna Schönemann (3 Punkte), Jolina Siese (1 Punkt  – 15:13 im Entscheidungssatz!!!) und Florian Schütze (1 Punkt) fuhr man in einem nervenaufreibenden Match einen verdienten Zähler ein.

Natürlich ist es noch ein weiter Weg, den wir vor uns haben, aber jeder kleine Erfolg bestätigt unsere Arbeit“, war Trainer Lars Hirschfeld glücklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.