Rangliste fest in Bleicheröder Hand

Print Friendly, PDF & Email

Kreisrangliste der Damen und Herren

Eine bestens angenommenes (erstmals Freitagabend), hervorragend organisiertes (NSV) und routiniert geleitetes (Zelder/Nicolai) Kreisranglistenturnier fand am Wochenende auf dem Nordhäuser Petersberg statt.

Mit insgesamt 31 Teilnehmern war man seitens der Kreisfachschaft Tischtennis sehr zufrieden, bei den Herren waren mit Markus Domnick (Hydro) und den Bleicheröder Liebergesell-Brüdern die Favoriten klar auszumachen. Bei den Damen kam es zu einem sehenswerten Endspiel zwischen Theresa Kirchner (Ellrich) und der TTV-Akteurin Anna Wiegand.

Beide hatten vorab die Ellricherin Kathrin Oehler klar besiegt und zeigten über fünf Sätze ihre Klasse. Die Bleicheröderin schien beim 9:5 im Finaldurchgang nicht mehr aufzuhalten, holte dann aber keinen Punkt mehr und musste über ein bitteres 9:11 quittieren. Dennoch sind alle Starterinnen für die Bezirksrangliste qualifiziert.

Hatte den Sieg auf dem Schläger: Anna Wiegand

Hatte den Sieg auf dem Schläger: Anna Wiegand

Bei den Herren setzten sich die Favoriten in der Auftaktphase durch, wenngleich Tobias Liebergesell überraschend nur Gruppenzweiter wurde. Das führte dazu, dass die beiden Top-Gesetzten bereits im Viertelfinale aufeinander trafen. Hier hatte Tobias recht wenig Mühe, holte sich ein ungefährdetes 3:0 über Markus Domnick.

Ihm folgten Bruder Tim, der den Ellricher Matthias Heyer locker bezwang, Roman Oberbach (Hydro), der gegen den starken Leon Scholze siegte und Steffen Weber, der im Bleicheröder Duell hart kämpfen musste, um Daniel Knospe mit 3:1 in die Schranken zu weisen, ins Semifinale.

Nervenstark: Tim Liebergesell

Nervenstark: Tim Liebergesell

Tobias Liebergesell machte schlichtweg weniger Fehler, gewann gegen Weber verdient mit 3:1, während Tim gegen Oberbach hart kämpfen musste. Erst im Entscheidungssatz stellte der Kalistädter den Erfolg sicher und sorgte für ein Bleicheröder Finale. Das wog lange hin und her und ging wiederum über die volle Distanz. Im letzten Abschnitt hatte Tim schließlich die klar besseren Aktionen, siegte 11:2 gegen Tobias und gewann so die Kreisrangliste.

Den Erfolg des TTV rundete Steffen Weber ab, der im keinen Finale nach Startschwierigkeiten noch deutlich 3:1 gegen Roman Oberbach die Oberhand behielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.