Landesliga-Herren im guten Mittelfeld

Print Friendly, PDF & Email

Rückblick Thüringenliga 2017/18:
Die Bleicheröder Tischtennis Herren dürfen mit dem Erreichen des 5. Platzes in der Abschlusstabelle Thüringens höchster Spielklasse sehr zufrieden sein. Bereits in der Vorrunde entledigte man sich aller Abstiegssorgen (10:8 Punkte).

Die TTV-Herren boten besonders bei den Hinrunden-Auftritten gegen die Vertretungen aus Mühlhausen (9:5) und Schwarza (9:7) spielerisch und kämpferisch starke Vorstellungen. Weitere Punkte konnte man gegen die Teams aus Jena, Tabarz, Erfurt und Schleiz sammeln.
Lediglich die Top-Teams von Schott Jena und Zella-Mehlis ließen den Kalistädtern keine Chance, so dass man zur Halbzeitpause auf einem beruhigenden 5. Rang überwinterte.

Die Rückserie bot ein Spiegelbild der Hinrunde, wobei das Spiel gegen den POST SV Zeulenroda herausragte. Bei der anschaulichsten und ambitioniertesten Leistung siegten die Mannen um Kapitän Tim Liebergesell mit 9:4 und sicherten sich so den 5. Tabellenplatz.

Auch in den Einzel- (87:94) und Doppelbilanzen (28:31) findet man sich im Mittelfeld wieder.

Die Stärke unseres Teams ist die Ausgeglichenheit der 6 Akteure. Nur durch eine geschlossene Mannschaftsleistung sind für uns Punktgewinne in der Thüringenliga möglich“ gibt der Kapitän zu Protokoll.

Starke Leistungen: Tim Liebergesell, Michael rutz, Hanjo Hagemeier (oben), Marco Gluza, Lennart Czosnyka, Tobias Liebergesell (unten)

Neben den 6 Stammspielern kamen 11 weitere Spieler in des Saison 2017 / 2018 zum Einsatz. Besonders Steffen Weber und Leonard Koch konnten Zählbares beisteuern und Ihre Thüringenligaqualitäten unter Beweis stellen. Aber auch allen anderen Ersatzspieler gaben Ihr Bestes und fügten sich kameradschaftlich in das Mannschaftsgebilde ein.

Bilanzen: Hanjo Hagemeier 14:16; Tim Liebergesell 15:17; Marco Gluza 11:20; Tobias Liebergesell 14:10; Michael Rutz 10:5; Lennart Czosnyka 15:9; Steffen Weber 5:4

Weitere Beiträge:<< Triple perfektZweite Herrenmannschaft mit Schadensbegrenzung >>