Kreismeisterschaft im Visier

Print Friendly, PDF & Email

Jugend-Bezirksliga: Sponeta Erfurt 10:3 TTV Bleicherode

Teuer verkauft hat sich die TTV-Jugend beim Staffelfavoriten in Erfurt. Ohne Lennart Czosnyka und Lars Englert war die Aussicht auf Zählbares ohnehin gering, sodass man auch Nachwuchsmann Philipp Nadolny eine Bewährungschance gab.

Wir wollen in diesem Jahr im Jugend-Bereich weniger auf die Ergebnisse schauen, sondern allen Nachwuchsakteuren Einsätze bieten, deshalb bin ich mit dem 3:10 gar nicht unzufrieden“, so Jugend-Chef Daniel Knospe.

In Erfurt trumpfte vor allem Pauline Müller auf, die Marcus Krüger und Vince Kocsis jeweils in drei Sätzen besiegte. Einen weiteren Punkt fuhr Felix Köhn ein.
TTV: Pauline Müller 2; Felix Köhn 1; Paul-Jonas Hahn, Philipp Nadolny je 1


1. Kreisliga: TTV Bleicherode 10:4 TTV Salza-Herreden

Die Bleicheröder Vierte bleibt auf Kurs Kreismeisterschaft und ist nach dem Sieg gegen Salza-Herreden als einziges Team der Liga weiter verlustpunktfrei.
Dabei profitierte man vom Fehlen der Nummer 1 der Gäste (Frank Frischeisen), legte zudem mit zwei 3:0 Doppelerfolgen gleich zu Beginn einen eindrucksvollen Start hin.

Im Anschluss trugen sich alle Kalistädter in die Siegerliste ein, wobei Andreas Haustein mit drei Siegen herausragend agierte.
Am kommenden Wochenende kommt nun die Stunde der Wahrheit: Erst empfängt man am Freitag das Team aus Wipperdorf, gegen das man in den letzten Jahren oft schlecht aussah, dann muss man am Sonntag zum Spitzenspiel nach Klettenberg.
TTV: Andreas Haustein 3,5; Anna Wiegand, Mathias Wienrich je 2,5; Thomas Baumann 1,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.