Dritte Herrenmannschaft ohne Happy End

Print Friendly, PDF & Email

Rückblick 3. Bezirksliga Saison 17/18:

Nach einer starken Saison muss sich die dritte Herrenmannschaft mit der Vizemeisterschaft in der 3. Bezirksliga begnügen. Punktgleich (31:5) aber mit dem schlechteren Spielverhältnis landete man hinter dem Staffelsieger Uder auf Platz 2.

Die Marschrichtung von Kapitän René Heinemann lautete zu Saisonbeginn ganz klar: „Aufstieg“. Ausgerechnet das erste Punktspiel der Saison sollte jedoch zum frühen break führen. Mit einem 4:8 gegen den Mitfavoriten Uder startete man denkbar schlecht in die Saison und hinkte fortan dem künftigen Staffelsieger hinterher.
Umso bemerkenswerter ist die Leistung der weiteren Hinrunde zu bewerten. Mit starkem kämpferischen Einsatz holte man in vielen knappen Entscheidungen 7 Siege und ein Unentschieden. Durch einen „Ausrutscher“ von Uder überwinterte man mit einem Punkt Rückstand auf dem Zweiten Rang. Der Staffelsieg war somit aus eigener Kraft möglich.

Entsprechend konzentriert ging man die zweite Halbserie an, zumindest bis zum Spitzenspiel gegen den ärgsten Kontrahenten. In der hochdramatischen Partie kam man nicht über ein Unentschieden hinaus, so dass man fortan auf die Schützenhilfe anderer hoffen musste. Die Hoffnung auf einen Patzer des Tabellenführers war gering, doch man sollte noch eine Chance bekommen. Die Zweite Vertretung von Breitenworbis sorgte mit einem 8:5 gegen Uder für eine faustdicke Überraschung.

Holte viele Punkte: Lars Hirschfeld

Nun musste man seine eigenen Hausaufgaben erledigen. Der Matchplan ging zunächst auf, bis die Mannschaft aus Bernterode an die Tische trat. Angeführt vom ehemaligen Bleicheröder Uwe Albrecht entwickelte sich die hochspannende Partie zu einem Drama. Neun der sechszehn Spiele fanden Ihre Entscheidung im 5. Satz. Am Ende stand ein 7:7 an der Anzeigetafel. Gleichbedeutend mit dem 2. Tabellenrang.

Trotz der Vizemeisterschaft ist man mit den gezeigten Leistungen der Saison zufrieden und kann auf diese aufbauen.

Bilanzen: Leonard Koch 21:11; Andreas Haustein 5:2; Marcel Grünewald 1:1; Lars Hirschfeld 23:11; Stephan Müller 18:8; René Heinemann 23:12; Andres Baumann 7:2; Daniel Knospe 8:9; Hoang Vu Mai 1:1

Weitere Beiträge:<< Zweite Herrenmannschaft mit Schadensbegrenzung