Beste Saisonleistung

Print Friendly, PDF & Email

Thüringenliga: TTV Bleicherode 9:4 Post SV Zeulenroda

Die wohl beste Saisonleistung knallten die Bleicheröder Tischtennis-Herren beim Sieg über den Liga-Dritten aus Zeulenroda auf Parkett der heimischen Löwentorhalle. Unter dem Jubel der zahlreichen Fans zeigte man eine mannschaftliche geschlossene Vorstellung, tolle Ballwechsel und darf sich nun auf den letzten Spieltag am kommenden Wochenende freuen.

Zum Knackpunkt der Partie kam es bereits zu Beginn.
Alle drei Paarvergleiche entscheiden die Kalistädter für sich, insbesondere das 3:2 der Liebergesell-Brüder über Tomas Vorinek/Paul Sichwardt war spielerisch und taktisch etwas für Tischtennis-Liebhaber.

Bester Mann: Tobias Liebergesell

Derart beflügelt baute man den Vorsprung in der ersten Einzelrunde kontinuierlich aus. Während fast alles gelang, zeigten sich die Gäste geschockt.
Lediglich Tim Liebergesell musste sich trotz starker Vorstellung gegen Vorisek im Entscheidungssatz geschlagen geben, ansonsten schraubten Hanjo Hagemeier (3:1), Tobias Liebergesell (3:1), Marco Gluza (3:1), Michael Rutz (3:1) und Lennart Czosnyka (3:2) das Halbzeitergebnis auf ein fast schon  sensationelles 8:1.

Ich denke, bis dahin haben wir perfekt agiert, jede knappe Entscheidung verlief zu unseren Gunsten“, so ein hochzufriedener Kapitän Tim Liebergesell.

Dass es wohl kaum so weitergehen würde, konnte man ahnen. Die Gäste verkürzten noch einmal durch Vorisek, der ein völlig verrücktes Spiel gegen Hanjo Hagemeier erst klar beherrschte (2,7), dann gar nichts mehr traf (-2,-3), im Entscheidungssatz der Glücklichere blieb (11:9).

Nach dem 1:3 von Tim Liebergesell gegen Paul Sichwardt und einem 0:3 von Marco Gluza gegen Martin Sulc war es schließlich Tobias Liebergesell, der den Siegpunkt einfuhr. Im Entscheidungssatz siegte er sehr routiniert gegen Marcus Walther und bescherte seinem Team damit einen hochverdienten und toll heraus gespielten Erfolg.

„Nun wollen wir am Samstag auch gegen Schleiz noch einmal gewinnen, vielleicht klettern wir dann ja noch auf den 5. Platz“, so der Teamchef, der zum Finale wieder viele Zuschauer erwartet.

TTV: Tobias Liebergesell 2,5; Hanjo Hagemeier, Marco Gluza, Lennart Czosnyka, Michael Rutz alle 1,5; Tim Liebergesell 0,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.