Als Spitzenreiter ins Endspiel

Print Friendly, PDF & Email

3. Bezirksliga: TTV Bleicherode III 8:2 TTV 49 Wipperdorf

Den avisierten Pflichtsieg fuhr die TTV-Dritte im Derby gegen Wipperdorf ein. Ohne an die Grenzen gehen zu müssen, siegte man deutlich und darf nun als Spitzenreiter in das Duell um den Staffelsieg.

Bei den Hausherren ersetzte Daniel Knospe den erkrankten Lars Hirschfeld und zeigte dabei deutlich, dass er immer eine Bezirksliga-Option ist. Gemeinsam mit Leo Koch gab es gleich zu Beginn einen klaren 3:0 Doppelerfolg, sodass das unerwartet klare 0:3 von Stephan Müller/Rene Heinemann verkraftbar war.

Nicht richtig in die Partie kam Leo Koch. Gegen Armin Weigt gelang zwar eine 2:0 Satzführung, ohne jedoch Souveränität auszustrahlen. Das nutzte der Neuzugang der Wipperdörfer und holte sich die Durchgänge 3-5 jeweils in der Verlängerung mit 12:10.

Musste aushelfen: Daniel Knospe

Es sollte jedoch der letzte Einzelerfolg der Wipperdorfer bleiben, wenngleich diese um jeden Ball verbissen kämpften. So mussten Leo Koch (gegen Sebastian Grischull), Stephan Müller (gegen Armin Weigt) und Daniel Knospe (gegen Oliver Kallmeyer) jeweils den Entscheidungssatz bemühen, um als Sieger die Platten zu verlassen.

Letztlich hat sich das größere spielerische Potenzial durchgesetzt“, schätzte Kapitän Rene Heinemann die Leistung seines Teams richtig ein, „allerdings wird diese Leistung kaum reichen, um auch am kommenden Wochenende erfolgreich bestehen zu können.“

Dann empfängt man am Samstag um 13 Uhr zum Spitzenkracher den Zweitplatzierten aus Uder. Nach Lage der Dinge wird wohl der Sieger dieser Partie Staffelsieger, sodass Hochspannung vorprogrammiert ist.

„Wir werden mal sehen, wie wir am Samstag aufstellen. Wir haben einige Optionen und werden uns taktisch etwas einfallen lassen, um uns für die Hinrundenpleite zu revanchieren“, ist der Teamchef zuversichtlich.

TTV: Daniel Knospe 2,5 Stephan Müller, Rene Heinemann je 2; Leo Koch 1,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.